Das Plus-Energie-Haus nach der Renovierung, Foto: Andre LaaksEröffnung "InnovationCity" Bottrop

Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft fanden am 18.07.2013 den Weg zum frisch renovierten Einfamilienhaus in Bottrop. In angenehmer Atmosphäre, mit gelungenem Rahmenprogramm und bei strahlendem Sonnenschein fand die feierliche Schlüsselübergabe an Familie Kewitsch statt, die für die Dauer der Renovierung, ihr Haus verlassen und in die Obhut von RWE gegeben hatte. Nach einer kurzen Vortragsreihe und einem kleinen Fotoshooting mit den beteiligten Partnern konnte das fertige Haus genau inspiziert werden.

 

Die Renovierung des Gebäudes fand im Rahmen des bis dato einmaligen Projekts „InnovationCity“ unter der Schirmherrschaft von RWE statt. Ziel war es, eine Bestandsimmobilie, zu einem Plus-Energiehaus umzubauen. Eine Vielzahl von Unternehmen konnten ihre Produkte und ihre Erfahrung einbringen, um dieses Ziel zu erreichen.

Einbau der Vakuumdämmung mit XPS-Kaschierung, Foto: Ralph LuegerPorextherm mit seiner hochinnovativen und leistungsstarken Vacupor® - Dämmung, kann darauf verweisen, kompetenter Produktpartner für Vakuumdämmung in diesem Projekt zu sein. Vakuumdämmung wurde im RWE-Zukunftshaus in den folgenden Anwendungsgebieten vorteilhaft eingesetzt:

 

Dämmung der Kellerdecke mit Vacupor® XPS-B2-S

Da im Kellergeschoss, wie bei Häusern aus den 60er Jahren üblich, eine geringe Raumhöhe vorhanden war, konnte bei der Sanierung nicht auf konventionelle Dämmung zurückgegriffen werden. Deshalb wurde bei der Dämmung der Kellerdecke des „Zukunftshauses“ auf die Hochleistungsdämmung Vacupor® XPS-B2-S zurückgegriffen. Durch die sehr hohe Dämmleistung dieser Vakuum Isolations Paneele, mit einem Bemessungswert von 0,007 W/(m*K), konnte die Kellerdecke hochwertig und gleichzeitig dünn gedämmt werden. Die eingesetzte Dämmdicke von 40mm (bezogen auf das VIP) entspricht somit einem realisierten U-Wert durch die Dämmung von 0,175 W/(m²*K).

 

Familie Kewitsch im neuen Heim, Foto: Andre LaaksDämmung der Außenwände von Innen

Gerade in kleineren Räumen wurde auch beim Zukunftshaus sehr gerne auf Vacupor® XPS-B2-S Vakuumdämmung zurückgegriffen. Durch eine um ein Vielfaches bessere Dämmleistung gegenüber konventionellen Dämmstoffen, konnte bei gleicher Leistung ein deutlicher Raumgewinn erzielt werden. Im Vergleich zu einem Dämmstoff mit WLG035 ist dies mit einem Raumgewinn von ca. 1m² je 7 Metern Wandbreite gleich zu setzen. Die Entscheidung für die Version Vacupor® XPS-B2-S war schnell getroffen, auf Grund der einfachen Verarbeitbarkeit mit handelsüblichen, lösungsmittelfreien Polystyrol-Klebstoffen und der schlanken Kaschierung mit 3mm XPS-Platten.

 

Dämmung hinter Rollladenkästen mit Vacuspeed®

Beim RWE Haus in Bottrop ist, wie so oft im Sanierungsbereich, ein kurzfristiger Bedarf an hocheffizienten Dämmstoffen entstanden. Beim Abtragen der äußeren Wandschichten fiel auf, dass hinter einigen Rollladenkästen nicht ausreichend Raum vorhanden war, um mit konventionellen Dämmstoffen die geforderte Dämmleistung zu erfüllen. Die Dämmung von und um Rollladen- oder Raffstorekästen ist ein häufig auftretendes Kältebrückenproblem im Bau, da diese meist in die Gebäudehülle integriert sind und dadurch nur sehr wenig Platz für Dämmung vorhanden ist.

Für diese „kurzfristige“ Problemlösung konnte auf das Porextherm Vacuspeed® Vakuumdämmsystem zurückgegriffen werden. Vacuspeed® VIPs sind in baustellengerechten 10er – Boxen aus Lagervorrat in den folgenden vier Formaten verfügbar: 100x50, 50x50, 50x25 und 25x25 [cm]. Das ermöglicht eine unkomplizierte und schnelle Anlieferung an der Baustelle. Das Vacuspeed® System wird mit einem hochdämmenden PU-Streifen, Vacuspeed® Cut (100 x 12,5 cm) ergänzt.

Die Vacuspeed® VIPs sind bauaufsichtlich zugelassen (AbZ) und seit Juli 2013 durch eine Europäische Technische Zulassung (ETA) abgedeckt. Diese berechtigt zur Kennzeichnung mit dem CE-Zeichen.

 

Weitere Informationen zum RWE Zukunftshaus finden Sie auch unter:

RWE Zukunftshaus