Porextherm setzt auf Energie aus umweltschonenden Ressourcen


Wasserkraftwerk Keselstraße des AÜW, Foto: AÜW, Brigida GonzalezSeit Jahresbeginn 2013 werden beide Betriebsstandorte der Firma Porextherm Dämmstoffe GmbH in Kempten, mit Fernwärme und Strom von regionalen Anbietern aus umweltschonenden Ressourcen versorgt.

 

Strom aus Wasserkraft für die Produktionsgebäude

Porextherm hat sich dazu entschlossen, seinen Energiebedarf aus nachhaltigen Quellen zu decken. Seit dem 01.01.2013 werden unsere Werke mit Strom aus Wasserkraft vom regionalen Anbieter AÜW (Allgäuer Überlandwerk GmbH) versorgt. Der Strom wird zu 100% aus Wasserkraft erzeugt, welcher die strengen Kriterien der „CMS Standard Erzeugung EE“ des TÜV Süd für Erneuerbare Energien erfüllt und CO2-frei in Wasserkraftwerken produziert wird. Durch den Wechsel auf Strom aus Wasserkraft spart Porextherm jährlich einen Ausstoß von ca. 2.435 Tonnen CO2 ein. Das entspricht in etwa der Menge, die eine Fläche von ca. 1.873.000 m² Wald speichern kann.

 

 

Fernwärme

Produktionsgebäude der Porextherm Dämmstoffe GmbHEbenfalls zu Jahresbeginn wurden beide Porextherm-Werke an das ressourcenschonende Fernwärmenetz der Firma ZAK Energie GmbH, Kempten angeschlossen. Das Fernwärmenetz der ZAK Energie arbeitet mit 100% Kraftwärmekopplung. Durch die Verwendung der umweltfreundlichen Energiequelle, fallen keine weiteren Schadstoffemissionen an. Die CO2-freie Energieversorgung weist einen zertifizierten Primärenergiefaktor von 0 auf. Damit leistet Porextherm einen weiteren aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

 

Die Zertifikate stehen nachfolgend zum Download bereit:

 

CO2 Vermeidungsurkunde AÜW

Zertifikat Primärenergiefaktor ZAK